AWO Waldkindergarten in Bispingen

Das Bild zeigt den Waldkindergarten mit dazugehörigem Bauwagen

Betreuungszeiten: Mo - Fr: 8:00 - 13:00 Uhr
Trift 25, 29646 Bispingen
Standortleitung: Annika Lischitzki
Telefon: 0175 44 97 608

Seit dem 01.09.2020 streifen Füchse des AWO Waldkindergarten Bispingen, durch den Wald. Dieser liegt in einem kleinen Waldstück hinter dem Luhetalbad.

Dort betreuen zwei Fachkräfte bis zu 15 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Unser fester Treffpunkt im Wald ist der „Fuchsbau“, ein großer Bauwagen. In diesem befinden sich eine kleine Küche, Sitzmöglichkeiten und eine Heizung, sollten wir uns an kalten Tagen aufwärmen müssen. Außerdem noch eine Komposttoilette. Wir verbringen unseren Tag zu jeder Jahreszeit an der frischen Luft und streifen durch den Wald oder gehen wandern.

Unser Tagesablauf:

Munter werden unsere Füchse in der Bringzeit zwischen 08:00 Uhr und 08:30 Uhr. In dieser Zeit kommen die Kinder in Ruhe im Wald an, ziehen ihre Warnwesten an, und nutzen die Zeit im Freispiel bis zum Morgenkreis. Um 08:30 Uhr beginnt die pädagogische Arbeit in der Gruppe und wir beginnen mit dem Morgenkreis, in dem die Kinder aktiv mitentscheiden, welche Bewegungsspiele, Reime, Fingerspiele wir durchführen und welche Geschichte wir lesen wollen. Bildkarten leiten uns, durch den Morgenkreis, der ca. eine halbe Stunde in Anspruch nimmt.  Im Morgenkreis bestimmen wir den Tischdienst für das spätere Frühstück und den Weg unserer Morgenrunde. Im Anschluss der Morgenrunde, die uns mal zu den Ziegen, mal zu den Pferden, ins Tannenwäldchen oder zum Goldberg führt, frühstücken wir gegen 10:00 Uhr aus den mitgebrachten Brotdosen. In der Freispielphase von ca. 10.30 bis 12:00 Uhr gibt es verschiedenste Aktivitäten. Wir erkunden den Wald und die Umgebung, suchen auf unseren Spaziergängen Materialien für Bastelangebote, führen Projekte durch, spielen am Bauwagen. Wir machen Sport oder Yoga im Wald. Besonders aufregend ist der monatliche Besuch auf dem Schulbauernhof des VNP, in Wilsede. Der durch eine wunderbare Kooperation entstanden ist und nur durch die Unterstützung der Eltern erlebt werden kann.

Bei extremen Witterungen steht uns ein Raum im EC Heim in Hützel zur Verfügung. Mit unserem Waldkindergarten möchten wir den Kindern einen Zugang zum Wald und der Natur verschaffen, denn Naturerlebnisse bieten viel Raum für die Bewegungs- und Entdeckungsfreude der Kinder. Die Kinder entwickeln ihr Spiel und ihre Spielzeuge selbst. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, gemeinsam mit den Kindern gestalten wir „unseren“ Wald, in dem schon ein kleiner Barfußpfad entstanden ist, Kunstwerke aus Naturmaterialien unsere Sitzecke verschönern oder Tipis zum Spielen einladen. Somit bietet uns der Wald ein unerschöpfliches Reservoir von Möglichkeiten zum Spielen, Entdecken und Lernen. Bewegungsspiele, Reime, Singen und das Vorlesen.

Um 12:00 Uhr treffen wir uns im Abschlusskreis. Kinderkonferenzen bestimmen unter anderem die Regeln im Wald, den Umgang miteinander und in der Natur sowie die Gestaltung der weiteren Woche oder Wünsche mit Hinblick auf die kommende Zeit. Um 12:30 Uhr beginnt die Abholzeit und um 13:00 Uhr ist es wieder ganz still im Fuchsbau.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.