© Gemeinde Bispingen

Ausbildung bei der Gemeinde Bispingen

Du suchst eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung, die zu dir passt? Gestalte die Zukunft mit! Bewirb dich und werde Teil unseres Teams!

Die Gemeinde Bispingen bildet zurzeit in den Berufen Verwaltungsfachangestellte/r (Fachrichtung Kommunalverwaltung) und Gärtner/in (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau) aus. Gerne kannst du vorab während eines Praktikums hineinschnuppern, ob eine Ausbildung bei der Gemeinde Bispingen zu dir passt.

Nicht jedes Berufsbild wird in jedem Jahr ausgebildet. Teilweise erfolgt die Ausbildung turnusmäßig oder nach Bedarf. Über aktuelle Ausbildungsangebote informieren wir rechtzeitig über unsere Website und die lokalen Zeitungen.

Verwaltungsfachangestellte/r (Fachrichtung Kommunalverwaltung)

Ich bekomme viele verantwortungsvolle Aufgaben und Projekte übertragen, die ich dann eigenständig bearbeiten darf. Dadurch kann ich viele neue Erfahrungen sammeln und jeden Tag etwas Neues dazulernen.

Anita Brose (2. Ausbildungsjahr - Verwaltungsfachangestellte)

Einstellungsvoraussetzung

Realschulabschluss

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt immer am 01. August eines Jahres.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Bei guten Leistungen kann die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt werden.

Die theoretische Ausbildung erfolgt in drei Berufsschulblöcken an der BBS Walsrode und einem Einführungs,- Zwischen- und Abschlusslehrgang am Studieninstitut für kommunale Verwaltung (Rotenburg).

In den schul- und lehrgangsfreien Zeiten erfolgt die Ausbildung in allen Fachbereichen der Gemeindeverwaltung. Für die Ausbildung gibt es einen Rahmenplan mit einer zeitlichen und einer sachlichen Gliederung.

Schulbücher und -bedarf werden von der Gemeinde gestellt, ebenso Fahrtkosten zur Berufsschule und zu den Lehrgängen, zusätzlich gibt es pro Ausbildungsjahr 50 € Lehrmittelzuschuss.

Ausbildungsinhalte

In der theoretischen Ausbildung werden dir u.a. folgende Inhalte vermittelt:

  • Kommunalrecht
  • Privatrecht
  • Staatsrecht                                                   
  • Finanzwirtschaft
  • Verwaltungsrecht                                         
Urlaub

Du hast Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr. Schwerbehinderte haben gemäß § 208 SGB IX Anspruch auf einen bezahlten zusätzlichen Urlaub  von fünf Arbeitstagen im Urlaubsjahr, basierend auf einer fünf Tage Woche. Der Erholungsurlaub ist während der unterrichtsfreien Zeit zu nehmen.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung beträgt brutto zurzeit monatlich

  • im ersten Ausbildungsjahr        1.018,26 €
  • im zweiten Ausbildungsjahr      1.068,20 €
  • im dritten Ausbildungsjahr        1.114,02 €

Zusätzlich erhältst du im Monat November eine Jahressonderzahlung in Höhe von 90 % der Ausbildungsvergütung und einen jährlichen Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 €.

Für eine im ersten Anlauf bestandene Abschlussprüfung wird dir eine Abschlussprämie in Höhe von 400,00 € gezahlt.

Wenn es Fragen gibt

Gärtner/in (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau)

Ich mag es, mit den netten Kollegen auf dem Bauhof zu arbeiten. Jeder Tag bringt neue Überraschungen mit sich, was zu tun ist. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich. Außerdem arbeite ich gerne mit den unterschiedlichen Werkstoffen.

Nico Müller (2. Ausbildungsjahr - Werker)

Einstellungsvoraussetzung

Hauptschulabschluss

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt immer am 01. August eines Jahres.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Die theoretische Ausbildung erfolgt berufsbegleitend zwei Tage die Woche im ersten Ausbildungsjahr und einen Tag im zweiten und dritten Ausbildungsjahr an der Georgsanstalt in Uelzen.

Schulbücher und -bedarf werden von der Gemeinde gestellt, ebenso Fahrtkosten zur Berufsschule und zu den Lehrgängen, zusätzlich gibt es pro Ausbildungsjahr 50 € Lehrmittelzuschuss.

Ausbildungsinhalte

In der theoretischen Ausbildung werden dir u.a. folgende Inhalte vermittelt:

  • Pflanzen und ihre Verwendung
  • Standortaufnahme/Informationsbeschaffung und -auswertung
  • Organisation und Kontrolle von Produktion, Dienstleistung und Arbeit
  • Umweltbewusste Kulturführung, Pflege, Baumaßnahmen
  • Betriebsausstattung
  • Betriebsorganisation, Vermarktung
    und Betriebserfolg                              
Urlaub

Du hast Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr. Schwerbehinderte haben gemäß § 208 SGB IX Anspruch auf einen bezahlten zusätzlichen Urlaub  von fünf Arbeitstagen im Urlaubsjahr, basierend auf einer fünf Tage Woche. Der Erholungsurlaub ist während der unterrichtsfreien Zeit zu nehmen.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung beträgt brutto zurzeit monatlich

  • im ersten Ausbildungsjahr        1.018,26 €
  • im zweiten Ausbildungsjahr      1.068,20 €
  • im dritten Ausbildungsjahr        1.114,02 €

Zusätzlich erhältst du im Monat November eine Jahressonderzahlung in Höhe von 90 % der Ausbildungsvergütung und einen jährlichen Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 €.

Für eine im ersten Anlauf bestandene Abschlussprüfung wird dir eine Abschlussprämie in Höhe von 400,00 € gezahlt.

Wenn es Fragen gibt

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.