Verkehr

Verkehrsanbindung

Autobahnabfahrt Bispingen
© Sebastian und Kari on geo.hlipp.de

Mit dem Auto:

Aus Richtung Hamburg und aus Richtung Hannover über die A7 kommend, nehmen Sie die Abfahrt 43 (Bispingen) oder die Abfahrt 43a (Schneverdingen)

Mit der Bahn:

Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in Schneverdingen, Wintermoor und Soltau. Von dort aus an Werktagen mit den Buslinien 156 und 150 Richtung Bispingen.

Heide-Shuttle

Heide Shuttle
© Naturparkregion Lüneburger Heide

In der Sommersaison verkehren im Naturpark Lüneburger Heide vom 15. Juli bis 15. Oktober vier kostenlose Freizeitbuslinien, die sogenannten Heide-Shuttles. Mit diesen Bussen gelangen Sie komfortabel zu den traditionellen Heideorten im Naturpark. 

Für alle bietet der Heide-Shuttle einen besonderen Service: Alle Busse sind mit einem Fahrradanhänger ausgestattet, so dass Sie Ihr Fahrrad problemlos mitnehmen können. Der Zustieg mit dem Fahrrad ist an allen Haltestellen des Heide-Shuttles möglich.

Die Linien des Heide-Shuttles fahren durchgängig an jedem Wochentag, auch an Sonn- und Feiertagen. Insgesamt verkehren die Heide-Shuttle zwischen den einzelnen Orten 6- bis 8-mal pro Tag, zwischen ca. 8.30 und 19.30 Uhr.

Anschluss an den "erixx" haben Sie in Schneverdingen (Ring 1 und 4), Wintermoor (Ring 1 und 2), Handeloh (Ring 2) sowie

 Soltau (Ring 4). Anschluss an den "metronom" haben Sie in Tostedt (Ring 2) und Buchholz (Ring 3).

So können Sie bequem von der Bahn oder dem Bus auf den Heide-Shuttle umsteigen.

In allen Bussen erhalten Sie Informationen über das Ansagesystem

Während der Fahrt erhalten Sie über ein Ansagesystem in den Bussen einen Hinweis auf die nächste Haltestelle und touristische Attraktionen. Zwischen den Haltestellen erfahren Sie Interessantes zur Natur und Kultur sowie zur Landschaft im Naturpark Lüneburger Heide. In einigen Bussen gibt es auch Bildschirme mit Haltestellenanzeigen.

Bei großer Nachfrage und dem Transport vieler Fahrräder kann der Bus leicht verspätet sein. Sollte der Bus mehr als fünf Minuten überfällig sein, erhalten Sie bei der KVG-Leitstelle unter 04161 644670 Auskunft.

Den Fahrplan und weitere Informationen finden Sie hier: www.heide-shuttle.de

Was müssen Sie bei Ihrer Fahrt mit dem Heide-Shuttle beachten?

  • Die vier Heide-Shuttles fahren jeden Tag vom 15. Juli bis zum 15. Oktober.
  • Die Fahrt im Heide-Shuttle ist für Personen und Fahrräder immer kostenfrei.
  • Hop on-hop off Prinzip: Der Zustieg an allen Heide-Shuttle Haltestellen ist möglich. Diese sind mit dem Heide-Shuttle Logo gekennzeichnet und dadurch gut erkennbar.
  • Besitzer von Fahrrädern werden gebeten, beim Be- und Entladen mit anzufassen.
  • Reservierungen sind nicht möglich und es gibt keine Mitnahmegarantie.
  • Taschen und Körbe müssen für den Transport auf dem Anhänger vom Fahrrad genommen werden. Fahrräder mit fest montierten Körben oder Transportboxen dürfen aus Ladungssicherheitsgründen des Transportunternehmens NICHT mitgenommen werden!
  • Anhänger für Fahrräder, z.B. zum Kindertransport, können NICHT mitgenommen werden.
  • Der Anhänger ist für "normale" Fahrräder bis zur Länge von 2,20 m geeignet. Breitere oder längere Fahrräder passen nicht in die Halterungen und können daher NICHT mitgenommen werden.
  • Alle vier Busse sind Niederflurbusse.
  • Der Transport von einem Rollstuhl im Bus ist möglich.
  • Das Mitführen von Hunden ist erlaubt.
  • Eine Haftung unsererseits ist bei Schäden ausgeschlossen.

Heide-Express

Heide Express am Bahnhof Bispingen
© Bispingen Touristik

Von Mitte Juli bis Anfang September verkehrt der nostalgische Zug „Heide-Express“ immer mittwochs zwischen Bispingen und Lüneburg mit Halt in Hützel, Steinbeck, Schwindebeck Soderstorf, Amelinghausen-Sottorf und Melbeck-Embsen.

Fernbus

Flixbus hält vor dem SnowDome
© Bispingen Touristik

Der Fernbusanbieter FlixBus hält auch in Bispingen. Die Haltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zur A7 am SnowDome (Horstfeldweg 9).

Tickets bekommen Sie bei der Bispingen Touristik.

Mitfahrbänke

Mitfahrer Bank in Bispingen
© Gemeinde Bispingen

Die Mitfahrerbänke wurden 2017 von der Bispinger Bürgerliste initiiert.

Das Prinzip ist ganz einfach: Draufsetzen und los!

Aufmerksame Autofahrer werden Sie schon entdecken und je mehr die Bank genutzt wird, desto häufiger geht der Blick dorthin. Trauen Sie sich ruhig. Wenn Sie Ihre/n Fahrer/in noch nicht kennen, dann wird es Zeit. Wahrscheinlich ist es aber Ihr Nachbar oder Bekannter, mit dem Sie schon lange mal klönen wollten. Wenn Sie nicht selber fahren wollen oder können nutzen Sie die Mitfahrbank und entlasten damit Straßen und Umwelt.

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.