Bauleitplanung

Bürgerbeteiligung

Die Bürgerbeteiligung (Öffentlichkeitsbeteiligung) an der Bauleitplanung wird durch § 3 Baugesetzbuch (BauGB) geregelt. Es ist eine zweistufige Bürgerbeteiligung vorgesehen. Sie wird unterteilt in eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung und eine öffentliche Auslegung.

Durch die Beteiligung der Öffentlichkeit wird jeder Bürgerin und jedem Bürger ermöglicht, seine Interessen und Rechtspositionen im Bauleitplanverfahren oder der in deren Planungsverfahren zu wahren.

Beteiligungsverfahren

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Baugesetzbuch

An dieser Stelle werden die Beteiligungsverfahren zur Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen vorgehalten.

Bekanntmachung Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen Bebauungsplan Nr. 119 „Umnutzung ehemalige Autobahnmeisterei“ in Bispingen (frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) BauGB)
Bekanntmachung Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen Bebauungsplan Nr. 63 „Brandenburger Straße“ in Hörpel; 1. Änderung (Öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB)
Bekanntmachung Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 60 „Steinkenhöfener Weg II in Bispingen mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung;(Öffentliche Auslegung gem. § 13a i.V.m. § 3 (2) BauGB)
Bekanntmachung Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 136 „Gewerbegebiet Gauß ́scher Bogen“ in Bispingen mit örtlichen Bauvorschriften; (Öffentliche Auslegung gem. § 13 i.V.m. § 3 (2) BauGB)
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 69 „Steinbecker Straße II“ in Hützel mit örtlichen Bauvorschriften über die Gestaltung; (Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 13a i.V.m. § 3 (2) BauGB)
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen Bebauungsplan Nr. 144 „Am Moor“ in Bispingen Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (gem. § 3 Abs. 1 BauGB)
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 128. Änderung des Flächennutzungsplanes „Am Moor“ in Bispingen Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (gem. § 3 Abs. 1 BauGB)
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 1.Änderung des Bebauungsplanes Nr. 63 „Brandenburger Straße“ in Hörpel mit örtlichen Bauvorschriften über die Gestaltung; Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit(gem. § 3 Abs. 1 BauGB)
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 31„Freizeitzentrum“ in Bispingen;Öffentliche Auslegung (gem. § 13a i.V.m. § 3 (2) BauGB)
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 142 „Erweiterung Kiebitzmarkt“ in Bispingen; (Öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB)
Bekanntmachung Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 126. Änderung des Flächennutzungsplanes „Erweiterung Kiebitzmarkt“ in Bispingen;(Öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB)
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 1.Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 90 „Wintersport-Arena“ in Bispingenmit zwei Änderungsbereichen;(Öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB)
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 125. Änderung des Flächennutzungsplanes „Umsetzung Wohnbaulandentwicklungskonzept“
Bauleitplanung der Gemeinde Bispingen 126. Änderung des Flächennutzungsplanes „Erweiterung Kiebitzmarkt“ in Bispingen;(Öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB)

Veröffentlichungen gemäß §§ 6a und 10a Baugesetzbuch

A. Flächennutzungspläne (§ 6a BauGB)

Veröffentlichung der Flächennutzungspläne gemäß § 6a Baugesetzbuch:

Bekanntmachung Genehmigung der 123. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Bispingen "Am Allermoor"

B. Bebauungspläne (§ 10a BauGB)

Veröffentlichung der Bebauungspläne gemäß § 10a Baugesetzbuch:

Bekanntmachung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 137„ScharrlerWeg/Soltauer Straße“ in Bispingen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.